Manifest

 

„Jede Stimme zählt“ –
Miteinander leben und voneinander lernen!

 

 

 

Zusammenleben und Zusammenlernen erfordert Einsatz und Kraft aller Beteiligten! Unsere Schulkinder lernen von Beginn an Verantwortung für die Schulgemeinschaft und ihren eigenen Lernprozess zu übernehmen.

 

 

 

Wir Lehrer*innen wollen das größtmögliche Maß an Verantwortung für alle Vorhaben den Schulalltag betreffend mit den Kindern teilen.

 

 

 

Dieser demokratische Anspruch und das ehrliche Bemühen zur Umsetzung ist eine Grundhaltung, die alle Lehrer*innen des Teams eint.  

 

 

 

Folgende Ziele werden an der Volksschule St. Stefan durch die Partizipation der Kinder verfolgt:

 

 

 

Jedes Kind soll, darf und kann …

 

  • „Teil“ sein/ Teil haben

  • andere Meinungen akzeptieren

  • zuhören und ansprechen

  • Selbstbewusstsein stärken

  • Selbstständigkeit erlangen

  • Spuren hinterlassen – sich zeigen können

  • ein Puzzleteil eines Ganzen sein

     

    Für unsere Gemeinschaft wollen wir …

 

  • durch Vielfalt zusammenwachsen

  • vermitteln: wir können etwas verändern

  • WIR-Gefühl stärken – noch enger zusammenwachsen

  • andere Sichtweisen verstehen und akzeptieren

  • einander auf Augenhöhe begegnen

  • sprechend miteinander in Kontakt treten

     

    Wir Pädagog*innen wollen …

 

  • Wohlgefühl steigern

  • selbstfürsorgend agieren

  • Selbstvertrauen stärken

  • Themen der Kinder annehmen

  • „Zügel“ abgeben – Begleiter*in sein